Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: HG Jever/Schortens - 1. Damen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Landesklasse Weser-Ems Nord Damen
HG Jever/Schortens - HSG Neuenburg/Bockhorn 35:34 (16:12).

Elf Minuten vor Schluss des bis dahin relativ einseitig verlaufenen Friesland-Derbys sahen die gastgebenden Handballerinnen der HG Jever/Schortens gegen Landesklassen-Rivale HSG Neuenburg/Bockhorn beim Stand von 29:24 (49.) schon wie die sicheren Siegerinnen aus. Doch es wurde noch mal spannend, denn die abstiegsgefährdeten Gäste bliesen zur Aufholjagd und glichen in der umkämpften Schlussphase beim 31:31 (56.) erstmals seit der sechsten Spielminute wieder aus. Dennoch hatten am Ende die HG-Frauen beim 35:34 (16:12)-Erfolg hauchdünn die Nase vorn.

Nach ausgeglichener Anfangsphase (3:3/6.) war das Team von HG-Coach David Onnen über 6:3 (8.) auf 11:4 (14.) davongezogen und verteidigte seinen Vorsprung zunächst auch nach der Pause über Zwischenstände von 19:12 (33.) und 24:17 (41.) souverän.

Doch im Kampf um den Klassenerhalt wollte sich der Tabellenletzte aus der Friesischen Wehde noch nicht geschlagen geben und holte, angeführt von den treffsicheren Isabelle Cassens und Christine Leger, nach besagtem 29:24 Tor um Tor auf.

Nach dem 32:31 sorgte Cassens für den erneuten Ausgleich zum 32:32 (57.). Danach jedoch konnte das Team von HSG-Trainerin Anika Rull kein Kapital aus einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Jevers Fenja Bauer schlagen. Im Gegenteil: HG-Spielerin Laura Siebels markierte in Unterzahl das 33:32 (59.), ehe Cassens postwendend das 33:33 erzielte. Dann kassierte Neuenburgs Romina Niebling eine Zwei-Minuten-Strafe, während Laura Ettelt den fälligen Siebenmeter verwandelte und Siebels in der Schlussminute in Überzahl das 35:33 nachlegte. Für die Gäste reichte es danach nur noch zum Anschlusstreffer durch Cassens neun Sekunden vor Abpfiff.

HG Jever/Schortens: Zenker, Otten, J. Hooke – Bergin 4, Siebels 8, L. Hooke 1, Wasilewski, Bretschneider 1, F. Bauer 2, J. Bauer 4, J. Wolf 1, Möllmann 1, Ettelt 9/8, Oevermann 4/1.
HSG Neuenburg/Bockhorn: Mai, L. Tschirpke – Legler 14/8, Stechow, Buhr, Nieland, Rath 2, Rüscher 1, Langer, Reuter 1, Niebling 1, Cassens 13, Runge 2.

Quelle: www.nwz-online.de vom 14.01.2020

   

   

Pfingstturnier 2020 - Jetzt anmelden!  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.