Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: HG Jever/Schortens - 1. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Landesklasse Weser-Ems Nord Herren
HG Jever/Schortens - HSG Neuenburg/Bockhorn 23:34 (10:20)
 
Mit einem Sieg verabschieden sich die Landesklassen-Herren der HSG Neuenburg/Bockhorn in die Sommerpause. Gegen den Tabellenletzten reichte eine durchschnittliche Leistung um mit einem 23:34-Sieg die Heimreise anzutreten. Damit beendeten die Friesischen Aufsteiger die Saison auf einen sehr guten vierten Tabellenplatz und übertrafen damit alle Erwartungen bei weitem. Eine bessere Platzierung war durch die teilweise überraschenden Ergebnisse am letzten Spieltag dann doch nicht mehr möglich, dennoch geht man hochzufrieden in die Sommerpause.
 
Nachdem man in der Vorwoche noch auf etliche Spieler verzichten musste, konnte man in diesem Spiel wieder etwas mehr aus den Vollen schöpfen. Mit drei Torleuten und zehn Feldspielern sollte zum Saisonabschluss unbedingt noch einmal ein doppelter Punktgewinn her. Beim Gegner sah die Lage bei mit zehn Spielern ganz ordentlich aus.
Die Neuenburger kamen etwas schleppend ins Spiel. Vor allem im Angriff musste die Mannschaft zunächst noch etwas justieren. Erst nach dem Treffer zum 2:3 nach fünf Minuten kam der Motor der Neuenburger besser in Schwung und die Mannschaft setzte sich auf 3:8 (11. Min.) ab. Dabei verteilten sich die Torschützen sich über die ganze Breite des Kaders, so dass die Gastgeber kaum ein probates Mittel fand um gegen die Neuenburger zu bestehen. Auch in der Defensive standen die Neuenburger sehr gut, so dass auch immer wieder Treffer über die erste und zweite Welle erzielt werden konnten. Die Folge war ein kontinuierliches Ausbauen des Vorsprungs ehe beim 10:20 die Seiten gewechselt wurden. 
 
Die zweite Halbzeit verdient eigentlich keine große Erwähnung mehr. Die Neuenburger ließen jetzt auch die Zügel ordentlich schleifen und produzierten im gesamten Verlauf immer wieder technische Fehler oder schwache Torwürfe. Zwar konnte man sich mit einem kleinen Zwischenspurt auf 16:29 (46. Min.) absetzen, doch sollte die Konzentration nicht dauerhaft halten und man merkte beiden Mannschaften an, dass diese froh sind, dass die Saison nun endlich zu Ende geht. Am Ende siegten die Südfriesländer mit 23:34 und hofften dann noch auf einen Sprung auf Platz zwei. Da aber die beiden direkten Konkurrenten von der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (beim Tabellenführer HG Jever/Schortens II!) und TvdH Oldenburg II (nach fast durchgehenden Rückstand gegen die SG Friedrichsfehn/Petersfehn) ihre beiden letzten Saisonspiele gewannen, bleibt am Ende der vierte Tabellenplatz für die Neuenburger über.
 
Fazit: Nach dem Aufstieg eine Spitzensaison und man freut sich jetzt schon auf die Derbys gegen die SG Obenstrohe/Dangastermoor in der kommenden Saison. Hier noch unsere Glückwünsche zum Aufstieg.
 
Spielfilm: 2:3 (5. Min), 3:7 (10.), 4:10 (15.), 6:13 (20.), 8:15 (25.), 10:20 (Halbzeit), 12:21 (35.), 13:25 (40.), 15:28 (45.), 19:30 (50.), 21:31 (55.), 23:34 (Endstand).
 
Die Neuenburger spielten mit: Florian Prill, Lars Buschmann und Harald Niesel im Tor, Jonas Reuter (9), Arne Boer (5), Bernd Bohlken (2), Simon Carstens (9/1), Tobias Kache (1), Fiete Wuttke (2), Niclas Bredehorn (1), Konstantin Pawils (4), Finn Ahrens, Nils Stulke (1).
 
   

   

Pfingstturnier 2019  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.