Bericht: SFN Vechta - 1. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Landesklasse Weser-Ems Nord Herren
SFN Vechta - HSG Neuenburg/Bockhorn 33:26 (17:14)
 
Verdiente Niederlage zum Auftakt nach langer Corona-Pause
 
Das erste Pflichtspiel nach einer gefühlten Ewigkeit bestritten die HSG-Herren am Samstagabend beim bis dato völlig unbekannten Gegner aus Vechta. Verzichten musste die Mannschaft dabei auf Tobias Kache und Nils Stulke. Durch Aushilfe aus der 2. Mannschaft konnte dennoch eine gute Kaderbreite aufgeboten werden. 
 
Der Gastgeber agierte das ganze Spiel über mit einer kompakten 6:0-Deckung, einem starken Torwart und einem guten Tempospiel über die erste Welle sowie der „schnellen Mitte“ und kam so über das ganze Spiel hinweg immer wieder zu leichten Toren, während die HSG deutlich mehr Aufwand für ihre Tore betreiben musste. Bernd-Georg Bohlken verletzte sich bei einer Angriffsaktion unglücklich am Knie und konnte fortan nicht mehr mitwirken (ca. 15 Min.). Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzung nicht zu schwerwiegend ist und er der Mannschaft schnell wieder zur Verfügung steht. Sein Ausfall und das Fehlen von Nils Stulke führte dazu, dass Simon Carstens und Jochen Silk abwechselnd auf der Halblinks- und Mittelposition agierten und durchspielen mussten.
 
Das Neuenburger Angriffsspiel war von vielen Einzelaktionen geprägt wodurch sich gute Wurfpositionen ergaben. Insbesondere die Außenpositionen wurden dabei häufig freigespielt. Hier hatte sich der Torwart aus Vechta jedoch nach und nach auf die sonst so sicheren HSG-Schützen eingestellt, sodass dieser zeitweise unüberwindbar schien. Die erste Hälfte konnte weitgehend offen gestaltet werden, was u.a. auch am guten Lars Buschmann im Neuenburger Tor lag (HZ 17:14). 
 
Mitte der zweiten Halbzeit musste die HSG dann dem kräftezehrenden Angriffsspiel Tribut zollen und es häuften sich die technischen Fehler und unvorbereiteten Torwürfe. Der Gastgeber wurde so zu einfachen Toren per Tempogegenstoß eingeladen und zog unaufhaltsam davon. Das Spiel war spätestens beim Stand von 28:20 in der 48. min vorzeitig entschieden. Beim Endstand von 33:26 stand die auch in der Höhe verdiente Niederlage fest. 
 
Es spielten: Lars Buschmann und Harald Niesel im Tor, Jonas Reuter (5), Arne Boer (1), Devin Guenster (6/1), Stefan Thunemann, Bernd Bohlken (1), Simon Carstens (5/1), Jochen Silk (2), Fiete Wuttke, Niclas Bredehorn (2), Konstantin Pawils (2), Finn Ahrens (2).
   

Sponsor GVO Versicherung

   

Hygienekonzept  

   

   

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.