Bericht: 2. Damen - HG Jever/Schortens II

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Regionsliga Ems-Jade Damen
HSG Neuenburg/Bockhorn II - HG Jever/Schortens II 26:17 (14:07)
 
2. Damenmannschaft wahrt die weiße Weste 
 
Einen am Ende doch durchaus überraschend deutlichen Sieg konnte die 2. Damenmannschaft am vergangenen Samstagnachmittag in ihrem ersten Heimspiel gegen die HG Jever/Schortens II feiern. Aufgrund einer starken Defensivleistung wurde bereits früh die Gangart vorgegeben, welche über das gesamte Spiel aufrecht erhalten werden konnte. 
 
Trotz eines etwas dezimierten Kaders von nur zwölf Spielerinnen war die Mannschaft zuversichtlich, dass an diesem Tag das erste Heimspiel auch erfolgreich gestaltet werden soll. Dennoch ging man mit einer gehörigen Portion Respekt in das Spiel, da man bei eigentlich jedem Spiel einfach nicht weiß, wie der jeweilige Gegner sich aufstellt oder ggf. verstärkt hat. Diese Respekt zahlte sich dann in den ersten Minuten sehr schnell aus. Aus einer kompakten 6:0-Abwehr heraus, konnte man sich schnell auf 3:1 (5. Min.) absetzen. Dass der Angriffsmotor aber noch etwas stotterte sollte sich nicht negativ auswirken, da hinten teilweise Beton angerührt wurde, was dem gegnerischen Trainer zu einer frühen Auszeit veranlasste. Diese aber verpuffte weitestgehend und die Neuenburgerinnen setzten sich in der Folgezeit nach und nach ab, weil sie immer wieder Lücken in der teilweise offensive Deckung fanden. Einzig die Kritik einer schwachen Torausbeute musste sich die Mannschaft gefallen lassen. Bei Stand von 14:07 wurden die Seiten gewechselt. 
 
Die zweite Halbzeit begannen die Damen dann hochkonzentriert und beim 19:09 in Minute 42. konnte erstmals eine 10-Tore-Führung herausgespielt werden. Dieser Vorsprung hielt sich dann bis zum Spielende, zumal die Konzentration im Abschluss nicht mehr ganz so hoch war oder aber auch die technischen Fehler mehr und mehr zunahmen. An dem deutlichen 26:17-Sieg sollte sich aber heute nichts mehr ändern und damit festigt die 2. Damenmannschaft nach drei Siegen in drei Spielen ihre Spitzenposition und freut sich schon jetzt auf das kommende Heimspiel.
 
Großer Dank geht an die zahlreichen Zuschauer, die auch lautstark Stimmung machten und der Mannschaft damit auch ordentlich Motivation schenkten.
 
Es spielten: Lara Gerdes und Leona Tschirpke im Tor, Mareike Schwarzer (1), Monika Stechow (2), Theska Bäcker (2), Emma Scholz, Lisa-Marie Groth (3/2), Kathrin Römer (7), Mareike Runge (4/1), Susanna-Caroline Stark (1), Tomma Wilken, Juliana Szengel (6).

 

   

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.