Bericht: SV Warsingsfehn - 2. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Berichte 2. Herren
Erstellt am Sonntag, 09. Dezember 2018 17:16
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 09. Dezember 2018 17:16
Geschrieben von Stephan de Boer
Zugriffe: 768

Regionsliga Männer Ems-Jade
SV Warsingsfehn - HSG Neuenburg/Bockhorn II  31:29 (14:16)

Gutes Spiel, aber erneut keine Punkte.

Die 2. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg/Bockhorn war am Wochenende auswärts im ostfriesischen Warsingsfehn gefordert. Die junge Truppe um den Mannschaftsverantwortlichen Dennis Niehaus kam dabei zunächst schleppend ins Spiel und war in der Deckung in den Anfangsminuten noch nicht ganz präsent. So lagen die Neuenburger Handballer nach 7 Minuten mit 5:2 im Rückstand. Danach aber zeigte sich die Deckung geschlossener und im Angriff wurde konsequent durchgespielt und die Angriffe erfolgreich abgeschlossen. In der 21. Minute erzielten die Wehdehandballer durch Lukas Yeung zum 10:10 zum ersten Mal den Ausgleich und gingen danach sogar in Führung. Durch die gute Deckungsarbeit und die weiterhin erfolgreichen Angriffe konnten die Neuenburger mit einer 2-Tore-Führung in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Halbzeit zeigten beide Mannschaften dann ein spannendes Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen. Bei den Ostfriesen konnten sich dabei die beiden Rückraumspieler Benjamin Freerks und Thomas Müller mit ihren Toren auszeichnen. Auf Neuenburger Seite konnten sich besonders der Rechtsaussen Devin Guenster und die beiden Rückraumspieler Lukas Engel und Moritz Hensling, der nach seiner Schulterverletzung auf einem guten Weg zu alter Stärke ist, in Szene setzen. Und der ganzen Neuenburger Mannschaft konnte man ein Lob für ihre gute Deckungsarbeit aussprechen, auch wenn dies am Ende nicht gereicht hat.

Mit einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen weniger (Schritte und Stürmerfaul wurden nicht gepfiffen), weniger vergebenen Siebenmetern oder einfach einem Quentchen mehr Glück, wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen. Verdient hätte sich die junge Truppe für ihr Auftreten und ihr Spiel einen Sieg allemal. So versammelte Dennis Niehaus nach dem Spiel dann auch die Mannschaft um sich und sprach den Jungs ein großes Lob aus: "Das war im Angriff das beste Spiel, das ich bisher von Euch gesehen habe."

Spielverlauf: 5:2, 8:5, 10:10, 13:14, 14:16 (Halbzeit), 19:17, 22:22, 25:26, 28:28, 31:29 (Endstand)

Das Neuenburger Team: Stephan de Boer und Harald Niesel im Tor, Lukas Yeung (3), Janik Irps-Borchers (3), Jarne Eden (4), Timo Wilhelms, Fiete Wuttke (2), Moritz Hensling (5), Dennis Niehaus, Jens Klieve, Devin Guenster (7), Lukas Engel (5)