Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: Eintracht Wangerland - 2. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Regionsliga Männer Ems-Jade
Eintracht Wangerland - HSG Neuenburg/Bockhorn II  16:22 (7:13)

Mannschaft agiert als kompakte Einheit.

Die Handballer der 2. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg/Bockhorn starten mit einem Auswärtssieg in das neue Jahr.

Mit einer starken Deckung, die sich als kompakte Einheit zeigte, legte die junge Mannschaft um den Trainer Alexander Friedl den Grundstein für den verdienten Sieg. Alle Spieler riefen dabei ihre ganze Leistung ab und zeigten sich in der Deckung hochmotiviert, sodass sich die Handballer aus dem Wangerland schwer taten, Lücken in die Deckung der Neuenburger zu reißen. Und wenn doch mal ein Anspiel an den Kreis gelang, so entschärfte der starke Neuenburger Torhüter Stephan de Boer viele der gegnerischen Torwürfe. Der "Oldie" im Neuenburger Team, gab das Lob aber postwendend an seine Mannschaft zurück: "Mit so einer starken Deckung, macht es Spaß im Tor zu stehen und ich habe dann auch die Chance, die Bälle zu halten." Aufgebaut auf die gute Abwehrleistung konnten sich die Wehdehandballer stetig vom Gegner absetzen, sodass man in der 48. Minute bereits mit 9 Toren (12:21) in Führung lag. In den letzten 10 Minuten ließen die Südfriesländer die Zügel jedoch noch mal etwas schleifen und die Wangerländer konnten sich auf ein 16:22 wieder heranarbeiten. Ein weiteres Herankommen ließen die Neuenburger jedoch nicht mehr zu.

Im Angriff der Neuenburger konnte sich der von der 1. Herrenmannschaft als Unterstützung ausgeliehene Spieler Devin Guenster mit 7 Toren auszeichnen, davon 4 kaltschnäuzig vollstreckte Siebenmeter. Ebenfalls mit 7 erzielten Toren glänzen konnte außerdem ein starker Lukas Engel.

Die junge Neuenburger Mannschaft war zur Zufriedenheit des Trainers als eingeschworene Einheit aufgetreten und bis auf eine kurze Phase der Hektik, in der 5 Minuten lang auf beiden Seiten kein Tor fiel (41. - 46. Minute), war es ein Spiel wie aus einem Guß. "Wir hätten zwar 10 Tore höher gewinnen müssen, aber insgesamt war das ein ganz starkes Spiel von uns", war dann auch das positive Resumé von Friedl und auch die junge Truppe war bester Stimmung, was sich dann nach dem Spiel auch in der lockeren und guten Atmosphäre in der Kabine zeigte.

Spielverlauf: 2:3, 4:6, 5:9, 7:13 (Halbzeit), 9:15, 11:18, 12:21, 16:22 (Endstand)

Das Neuenburger Team: Stephan de Boer im Tor, Devin Guenster (7), Janik Irps-Borchers (1), Jarne Eden (1), Timo Wilhelms (3), Fiete Wuttke (1), Jonas Reuter (1), Dennis Niehaus, Lukas Engel (7), Marcel Alsleben (1), Lukas Yeung, Alexander Friedl (Trainer).

   

   

Pfingstturnier 2019  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.