Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: SV Warsingsfehn - 2. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Regionsliga Männer
SV Warsingsfehn - HSG Neuenburg/Bockhorn II 27:26 (18:14)
 
Neuenburg Youngsters kassieren zweite Saisonniederlage
 
Mit einer ärgerlichen und eigentlich unnötigen Niederlage kehrten die Wehde-Handballer am Sonntagmittag aus Warsingsfehn zurück. Dabei hatten die Neuenburger durchaus zum Ende der
Partie mehrere Chancen doch noch als Sieger vom Feld zu gehen.
 
Aber der Reihe nach: Mit nicht ganz voller Kapelle ging es zur ungewohnten Zeit am Sonntagmorgen in den Leeraner Raum. Das Hinspiel konnte die HSG in einem wahren Torfeuerwerk klar für sich entscheiden. Das würde der Gegner sicher nicht ein zweites Mal zulassen, daher war von Anfang klar, dass das heute eine ganz enge Kisten werden sollte. Schöne Randnotiz, heute saß unser Langzeitrekonvaleszent Moritz Hensling erstmals wieder mit auf der Auswechselbank, allerdings kommen Einsätze noch viel zu früh.
 
Nach verhaltenem Beginn und kleinem Rückstand nach fünf Minuten (3:1), kamen die Neuenburger gut ins Spiel, setzen vorne schön heraus gespielte Treffer und konnten darüber erst mal zum 3 zu 3 ausgleichen und sogar auf 7 zu 4 davonziehen (13. Min.). Allerdings egalisierte der Gastgeber, eingeladen durch Neuenburger Fehler, diesen in den kommenden Minuten und es entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie bis zur 22. Minute (13:13). Während die Neuenburger es in der letzten Phase der ersten 30 Minuten dann etwas an Konsequenz in Angriff und Abwehr vermissen ließen, gelangen den Warsingsfehnern einige einfache Treffer und sie zogen zur Halbzeit auf 18 zu 14 davon. 18 Gegentreffer in einer Hz. - deutlich zuviel...
 
Nach der Pause fing sich die Abwehr (insgesamt nur noch 9 Gegentreffer), aber im Angriff wurde weiterhin nicht mit letzter Konsequenz abgeschlossen. So konnte Warsingsfehn zunächst auf 6 Tore erhöhen (22 : 16 /38. Min.), bevor dann die stärkste Phase der HSG anbrach. Mit Einsatz und Wille kämpften sich die Neuenburger Tor um Tor heran und glichen in der 56. Minute zum 26 zu 26 aus. In den folgenden Minuten ergab sich dann mehrfach die Möglichkeit noch in Führung zu gehen, leider fehlte es da etwas an Cleverness, um gebotenen Chancen auszunutzen. So kam es wie es kommen musste, der Warsingsfehner Topscorer netzte mit seinem 13. Tor in der Partie 25 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer ein. Allerdings war damit noch nicht Schluss, kurze Auszeit mit Besprechung, was gespielt werden sollte und so ergab sich wenige Sekunden vor Abpfiff noch eine Torchance, wobei Fiete Wuttke nicht regelgerecht gestoppt wurde. Leider versagte der sonst gute leitende Schiedsrichter den Neuenburgern den eigentlich fälligen Strafwurf und damit ging das Spiel dann auch knapp verloren.
 
Der Schiedsrichter konnte in der Nachbesprechung einräumen und der Gegner bestätigte dies auch, dass die Situation mit einem Strafwurf hätte geahndet werden müssen und hat sich dafür auch
entschuldigt – Respekt, tolle Geste!!
 
Nun denn, hat nicht sein sollen, damit fahren die Wehde-Handballer ihre zweite Saisonniederlage ein und verlieren somit den Anschluss an die nach wie vor verlustpunktfreien Jadestädter.
 
Fazit: Die erste Halbzeit vergessen wir mal, in der Zweiten mit starker Moral wieder in die Partie zurückgekämpft und dann am Ende etwas unglücklich beide Punkte dagelassen, aber wir arbeiten weiter fleißig an unserer Cleverness und Abgezocktheit, dann sind auch solche Spiele drin ;-)
 
Es spielten: Eggers u. Niesel im Tor, Guenster (5/1), Irps-Bochers, Boer (1), Wuttke (2), Brüning (2), Fahlbusch, Wilhelms, Alsleben (2), Eden (9), Prill, Engel (5/2)
   

   

Pfingstturnier 2020 - Jetzt anmelden!  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.