Bericht: 1. Damen - Sportclub Ihrhove 07

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Details
Landesklasse Weser-Ems Nord Damen
HSG Neuenburg/Bockhorn - Sportclub Ihrhove 07 25:19 (13:08)
 
Am vergangenen Samstag begrüßte die 1. Damen der HSG Neuenburg/Bockhorn die Gegnerinnen vom Sportclub Ihrhove 07 zum ersten Heimspiel der Saison in der Neuenburger Sporthalle.
 
Die ersten elf Minuten des Spiels verliefen für die Gegnerinnen eher weniger torreich. Die Neuenburgerinnen standen kompakt in der Abwehr und verzeichneten somit nur einen Gegentreffer während im Angriff einige Torwürfe verwandelt werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt stand es 5:1 für die Gastgeberinnen. Auch im weiteren Verlauf des Spiels hatten die Gästinnen eher weniger Glück und scheiterten an der starken Torhüterin Jana Griepenstroh im Neuenburger Tor. Griepenstroh wurde geradezu warm geworfen und zwang die Ihrhoverinnen zum platzierten Werfen, welches aber oftmals unglücklich daneben ging. Gut für die Neuenburgerinnen.
Während die Ihrhoverinnen am Neuenburger Tor scheiterten machte Isabelle Cassens vorne kurzen Prozess und ließ „einen Ball nach dem Anderen“ im Tor verschwinden und führte damit bereits in der ersten Halbzeit die Torschützenliste mit sieben Toren an. Aber auch die Außenspielerinnen der Neuenburgerinnen kamen zum Zug und konnten Rechts- sowie Linksaußen jeweils zwei Bälle im Tor versenken. Halbzeitstand 13:8.
 
In der zweiten Halbzeit begann die Aufholjagd der Gästinnen und die Neuenburgerinnen taten sich gegen die starken Rückraumspielerinnen der Ihrhoverinnen schwerer als in der ersten Halbzeit. Ein ums andere Mal konnten diese einige Löcher in die Abwehr der Neuenburgerinnen reißen und ihre Chancen besser nutzen. Ab der 40. Minute begann auch vorne eine kleine Durststrecke der Neuenburgerinnen. Technische Fehler und nicht genügend Durchsetzungsvermögen ließen die Gästinnen auf 19:17 verkürzen. Damit schwand der erarbeitete Vorsprung der Neuenburgerinnen und die letzten Minuten des Spiels wurden somit nochmal spannend. Griepenstroh zeigte noch einmal was sie kann und ließ die Gegnerinnen verzweifeln. Vorne wurden die Chancen nun wieder besser genutzt und somit siegten am Ende die Südfriesländerinnen doch deutlich mit 25:19.
 
Jana Griepenstroh und Susann Mai im Tor, Isabelle Cassens (10 – 1/1), Tomma Thorbecke (4), Christine Legler, Ariane Wilken, Anika Pawils (2), Juliane Szengel, Franziska Rath (2), Nicole Scheliga (3 – 2/2), Kira Langer, Jana Reuter (2), Laura Meints (2), Henrieke Nieland

 

   

Sponsor GVO Versicherung

   

Hygienekonzept  

   

   

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.