Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: 2. Herren - HSG Emden

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Details
Regionsoberliga Männer
HSG Neuenburg/Bockhorn II - HSG Emden  23:28 (12:13)
 
Aufsteiger hält lange mit,
 
für den Saisonauftakt nach Maß reicht es am Ende gegen starke Gäste aus Emden jedoch nicht...
 
Nach über sieben Monaten Spielpause begann für die junge Neuenburger Mannschaft am Samstagnachmittag das Abenteuer Regionsoberliga. Nachdem man in der abgebrochenen Saison die Vizemeisterschaft erringen konnte und der Meister WSSV III auf sein Aufstiegsrecht verzichtete, entschied sich die Truppe um Trainer D. Niehaus, den nächsten Schritt zu gehen und sich der neuen Herausforderung zu stellen. Die Mannschaft ist im Wesentlichen zusammengeblieben. Lediglich T. Fahlbusch (Studium) und TW J. Engel (berufsbedingt) stehen leider zukünftig nicht mehr zur Verfügung. Allerdings konnte mit Rückkehrer Fl. Prill ein erfahrener TW hinzugewonnen werden und auch M. Hensling ist nach überstandener Verletzung wieder zur Mannschaft zurückgekehrt.
 
Aber zum Spiel: Es stellte sich die erste Mannschaft der HSG Emden in der Zeteler Sporthalle vor, die in den letzten Jahren in der Liga immer oben mitmischte und einen körperlich und spielerisch  starken Gegner darstellt. Die Neuenburger erwischten einen guten Start und konnten nach wenigen Minuten mit 3 zu 1 in Führung gehen, bevor Emden durch einfache TG- Tore ausgleichen und sich auf 8 zu 5 (15. Min.) absetzen konnte. Eine Auszeit brachte die Wehde-Handballer wieder ins Geschehen zurück und die Jungs verkürzten auf 8 zu 9 (22. Min). Zur Halbzeit blieb die Partie eng, lediglich mit einem Tor Rückstand (12:13) ging es zum (nicht vollzogenen) Seitenwechsel.
 
In der zweiten Halbzeit konnte Emden sich zunächst wieder etwas absetzen (12:15/34. Min.), aber die Neuenburger ließen sich nicht so leicht abschütteln und arbeiteten sich zum 16 zu 16 wieder ins Geschäft (37. Min). Im Anschluss gleiches Bild, Emden legte vor, Neuenburg ließ sich nicht abschütteln (20:22/47. Min). Erst eine Auszeit der Gäste brachte die Gäste dann auf die Siegerstraße und Emden konnte sich vorentscheidend auf 26 zu 20 absetzen (51. Min). Die fällige Neuenburger Auszeit brachte dann nur noch Ergebniskosmetik.
 
Insgesamt eine intensive, aber durchaus faire Partie, in der die Emdener eine sehr kompakte Abwehr stellen und von einer letztlich zu hohen Fehlerquote der Gastgeber profitieren konnten.
 
Fazit: Trotz Niederlage ein durchaus vielversprechender Auftakt für die Neuenburger HSG. Verstecken muss sich die Mannschaft in der neuen Liga jedenfalls nicht.
 
Es spielten: Eggers, Fl. Prill im Tor, Guenster (5), Irps-Borchers (1), Boer (1), Wuttke (3), Brüning (1), Hensling (2), Alsleben (3), Eden (2), Gärtner, Fr. Prill (1), Engel (4/3).
   

Scheine für Vereine  

REWE | Schein für Vereine

Sucht nach den Verein: Spiel- u. Sportverein Neuenburg e.V.

   

Hygienekonzept  

   

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.