Sponsor GVO Versicherung

   

   

Startseite

Bericht: 2. Herren - Wilhelmshavener SSV III

Details
Regionsliga Männer
HSG Neuenburg/Bockhorn II - Wilhelmshavener SSV III 42:27 (18:12)
 
Neuenburg Youngsters zerlegen Tabellenführer
 
Mit einer eindrucksvollen und geschlossenen Mannschaftsleistung fügt die junge Neuenburger Mannschaft dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus der Jadestadt die erste Saisonniederlage zu und übernimmt zumindest nach Pluspunkten vorläufig die Tabellenspitze.
 
Am Samstagabend stellte sich der WSSV III in der Neuenburger Sporthalle zum Rückspiel in der Regionsliga Männer vor, allerdings nicht in Bestbesetzung, sondern mit recht schmalem Kader. Da aber auch die Neuenburger in der Vorwoche den nächsten längerfristigen Auswahl hinnehmen mussten und Arne Boer gezwungenermaßen auf der eh schon gut gefüllten Verletzten-Bank Platz nahm und mit Julian Brüning ein weiterer torgefährlicher Außen aus privaten Gründen nicht anwesend sein konnte, glich sich das aus.
 
Im Hinspiel zeigten die routinierten Jadestädter den Wehde-Handballern noch deutlich die Grenzen auf und brachten ihnen die erste Niederlage der Saison bei (31:23). Seitdem verteidigten die Gäste Platz eins souverän gegen die Konkurrenz. Das wollten die Neuenburger nun beenden und hatten nach den zuletzt nicht so ganz überzeugenden Auftritten selbige analysiert und einige Punkte und Veränderungen besprochen. Das zeigte Wirkung und von den etwas behäbigen Anfangssequenzen der letzte Spiele war nichts mehr zu sehen. Hochkonzentriert und hochmotiviert ging die Abwehr zur Sache und hielt den gerne und clever über den Kreis spielenden Angriff der Gäste gut in Schach. So gelangen den Wilhelmshavenern in der ersten Viertelstunde lediglich fünf Treffer während die Neuenburger über Tempo und schnelle Ballstaffetten bereits zehnmal einnetzen konnten (10:5/15. Min.). Bis zur 28. Minute erhöhte die HSG durch konsequent vorgetragene Angriffe dann auf 18:10. Dabei funktionierte der Blick für den freien Mitspieler ausgezeichnet und es gelangen einige sehr sehenswerte Treffer.
 
Nach der Pause konnte der Gast noch einmal auf 4 Tore verkürzen (19:15/33. Min.), musste aber bereits in Halbzeit eins eine rote Karte und Mitte der zweiten Halbzeit eine weitere Disqualifikation mit blauer Karte hinnehmen. Die Neuenburger Mannschaft witterte ihre Chance, auch im Hinblick auf den direkten Vergleich und zog ihr Tempo- und Angriffsspiel gnadenlos bis zum Schluss durch (Tempogegenstoß mit fünf Leuten in der 55. Spielminute sagt wohl alles). Dem konnte der mittlerweile arg dezimierte Tabellenführer nicht mehr viel entgegensetzen. Bereits in der 42. Minute warfen die Gastgeber die 10 Tore Führung heraus (29:19) und in der 58. Minute fiel dann die 40 Tore Marke. Am Ende standen dann Plus 15 auf der Anzeigentafel, ein unerwartetes aber nicht unverdientes Ergebnis.
 
Fazit: Ganz starker Auftritt, mit Sicherheit eine der bisher besten Saisonleistungen, vor allem weil das Kollektiv funktioniert hat. Wie wichtig dieser Punktgewinn am Ende sein wird (direkter Vergleich zu unseren Gunsten entschieden), bleibt allerdings abzuwarten...
 
Es spielten: J. Engel u. Eggers im Tor, Guenster (14/1), Irps-Borchers (1), Yeung (3), Wuttke (5), Fahlbusch (1), Wilhelms (1/1), Alsleben (1), Eden (5), Prill, Gärtner, L. Engel (11/4)
   

Scheine für Vereine  

REWE | Schein für Vereine

Sucht nach den Verein: Spiel- u. Sportverein Neuenburg e.V.

   

Hygienekonzept  

   

   

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.